Die Geschichte von heiloo

Unternehmensgeschichte von 1885 bis 1990

Der Start: Hugo Linus Loos, der Ur Ur Großvater von Andreas Gansl, dem ehemaligen Mit-Geschäftsführer der heiloo Unternehmensgruppe, hatte 1885 eine Idee. Er füllte Wasser, aus seinem eigenen Brunnen im Heimatort Hartmannsdorf, in Flaschen ab und verkaufte diese an Gastronomen in der näheren Umgebung. Mit der Hilfe seines Hundes und einem Handwagen lieferte er seine Waren. Seine ersten Kunden waren die Wirte zahlreicher Wirtsstuben in der näheren Umgebung. Seine „Vertriebsstrategie“ trug Früchte – nach und nach baute er seinen Kundenkreis aus. Zum Wasser kam das Bier! Er füllte für diverse Brauereien  Biere ab und wuchs von einem Ein-Mann Unternehmen zum Familienbetrieb.lkws

Eine schwierige Zeit Teil 1: In den darauf folgenden Jahren wurde das Unternehmen immer größer und bekannter. Dann kam der erste Weltkrieg und ein Großteil des Unternehmens wurde zerstört. Seinen treuen Kunden hatte er es zu verdanken, dass er diese Zeit überstand. Was mit einem Handwagen und einem Hund begann, wurde nach dem ersten Weltkrieg ein Pferdegespann.

Danach kam die Weltwirtschaftskrise, doch auch diese konnte das Familienunternehmen nicht klein kriegen. Getreu dem Motto „Wir schauen immer vorwärts – nie zurück“ baute die Familie das Unternehmen wieder auf. Der zweite Weltkrieg ging nicht ganz spurlos an Loos’ vorbei. Auch in dieser Zeit bewahrheitete sich das Familienmotto. Wir kauften uns einen amerikanischen LKW, der später durch die heute noch bekannten Tempo und Robur abgelöst wurde.

Aufgepasst: Immer mit der Angst im Nacken, nicht verstaatlicht zu werden, achteten wir zu DDR- Zeiten stets darauf, dass unser Betrieb nicht zu groß wurde. Im Jahre 1975 mussten wir aus diesem Grund die eigene Produktion einstellen. Fortan konzentrierten wir uns auf den Handel von Limonaden, Wasser und den Bieren aus unserer Region, wie Peniger, Burgstädter und Hartmannsdorfer.

Wasser verbindet: Auch auf dem Hof der Familie Heilmann stand ein Brunnen. Das Wasser genoss bald einen ganz besonderen Ruf! Es wurde sogar in der Mütterberatung  verordnet, da es eine wesentlich bessere Qualität bot, als das herkömmliche Leitungswasser.

Unternehmensgeschichte von 1991 bis Heute

Eine schwierige Zeit Teil 2: Deutschland war wieder vereint! Als Unternehmen bedeutete dies erneut die Stunde Null. Heilmanns verkauften Getränke aus einer Scheune heraus, die gleichzeitig als Lager diente. Und die Nachfrage nach westlichen Produkten war riesig! So standen wir vor einer logistischen Herausforderung, denn die Scheune reichte bei weitem nicht aus. Die Firma Loos beschäftigten ähnliche Fragen und es begann eine Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Am Anfang ging es vorwiegend um Sortimentsaustausch und Logistik als Getränke-Einzel- und Großhandel.

 Die Zusammenarbeit wurde intensiver und 1991 nahm eine Idee Gestalt an: „Wir schließen uns zusammen!“ Eine neue Firma mit dem Namen „heiloo“ entstand, zusammengesetzt aus den Familiennamen „Heilmann“ und „Loos“.

Der Neustart: Wir brauchten Ordnung! Denn das Sammelsurium von Scheunen und Hallen als vorübergehende Lagerplätze erwies sich als unübersichtlich - unser gemeinsames Sortiment wuchs ja tagtäglich. So schauten wir uns nach einem geeigneten Platz um. Es war eine Ackerfläche im jetzigen Gewerbegebiet, die uns dazu bewegte dieses Gelände zu erwerben. Noch heute denken wir an diese Zeit gern zurück.

Binnen weniger Monate wurde eine neue Halle erbaut mit einer damals für uns gigantischen Größe von 1.500 qm Lagerfläche auf einem Gelände von 10.000 qm. Doch schnell stellten wir fest, dass dies bei weitem nicht reichte.

Wir brauchen Platz: Im Jahre 1996 wurde unser Lager um weitere 1000 qm erweitert und das Sortiment in Punkto Wein, Sekt und Spirituosen ausgebaut. Und mehr Umsatz bedeutet auch mehr Arbeitsplätze. So entstand im direkten Anschluss an das Lager ein Bürokomplex. Bereits fünf Jahre später, nämlich 2001, begann heiloo mit dem Vertrieb von Kaffee und Tee. Für uns Neuland – wir wählten die Gastromarken „CUP&CINO“ und „TEAaMO“.

heiloo und mehr Raum – schon ein Jahr später kauften wir eine von unserem Grundstück gegenüberliegende Lagerhalle mit Bürokomplex als Wein- und Spirituosenlager, welche auch genügend Stellfläche für unsere Ausschankwagen und Festzelt-Techniken besaß. Doch das sollte noch nicht der letzte Kauf gewesen sein, denn fünf Jahre später, im Jahre 2007 erwarben wir erneut ein Nachbarsgrundstück und nutzen dies bis heute als separaten Leergutsortierplatz.

heiloo heute: Die Expansion hat sich gelohnt. Heute umfasst unser Grundstück 30.000 qm mit 4.500 qm Lagerfläche. Aus einem Handwagen, später einem Pferdegespann, wurden heute schon 2 Fernzüge mit 12 Verteiler-LKW und 14 Ausschankwagen. heiloo beschäftigt  derzeit 160 Mitarbeiter, wovon je 84 im Großhandel und 76 in den 27 Getränkemärkten tätig sind. Derzeit wird ein Sortiment von über 3.000 nationalen und internationalen Artikeln aus den Bereichen Bier, Wein, Spirituosen, edle Brände, alkoholfreien Getränken, CUP&CINO, TEAaMo und Zigarren geführt. Für kleine und große Eventveranstaltungen bieten wir ein  umfassendes Sortiment.

Mit einem Jahresumsatz von über 20 Millionen Euro im Großhandel und 9 Millionen Euro in den Getränkemärkten hat heiloo sich in den letzten Jahren einen großen Namen in der Region gemacht. Wir blicken jetzt auf 125 Jahre Firmengeschichte zurück und freuen uns auf die nächsten 125 Jahre heiloo – Heilmann und Loos – zwei Familien, eine gemeinsame Geschichte, ein starkes Unternehmen…